V1 Mini-Klassiker


Server-Setup-Handbuch

V1 Mini Classic Serie hat 4 Modelle:

(1)iPollo V1 mini Classic;

(2)iPollo V1 mini Classic WiFi;

(3)iPollo V1 mini Classic Plus;

(4)iPollo V1 mini Classic Plus WiFi。

Während der Verwendung unterscheiden sich nur die Netzwerkeinstellungen und die Versionen sind in die WiFi-Version und die Version mit kabelgebundener Verbindung unterteilt.

Ich. V1 mini Classic WiFi: Vor Gebrauch prüfen

1. Melden Sie sich zur Inspektion an

(1) Bitte überprüfen Sie bei der Unterzeichnung des neuen Servers, ob das Erscheinungsbild des Pakets beschädigt ist. Falls Schäden vorhanden sind, machen Sie bitte ein Foto und wenden Sie sich an unseren Kundendienst.

(2) Bitte überprüfen Sie nach dem Öffnen der Verpackung, ob das Servergehäuse verformt ist, ob Lüfter und Anschlusskabel beschädigt sind und ob das Kabel beschädigt ist. Falls Schäden vorhanden sind, machen Sie bitte ein Foto und wenden Sie sich an unseren Kundendienst.

(3) Bitte überprüfen Sie, ob auf dem Server ungewöhnliche Geräusche zu hören sind. Wenden Sie sich bei ungewöhnlichen Geräuschen bitte an unseren Kundendienst.

2. Kontaktinformationen für den Kundendienst

(1) Offizielle Website: www.ipollo.com

(2) Offizielles Wechat-Konto: iPollo

(3) Facebook:@iPolloMiner

(4) Twitter:@iPolloMiner

(5) E-Mail: support@ipollo.com

(6) Youtube: iPolloMiner 

3. Anmerkungen

(1) Empfohlener Umgebungstemperaturbereich: 10℃-25℃.

(2) Die Hashrate unterliegt der 24-Stunden-Hashrate des Mining-Pools.

(3) Achten Sie auf Staub und Fremdkörper, um die Computerplatine nicht zu korrodieren oder die Wärmeableitung des Servers zu beeinträchtigen.

(4) Es wird empfohlen, den Google-Browser oder Firefox-Browser zu verwenden, um den Serverhintergrund zu durchsuchen.

(5) Es ist streng verboten, das Netzkabel und das Signalkabel unter Spannung ein- und auszustecken. Die AC-Seite der Stromversorgung des Servers muss zuverlässig geerdet sein.

II. V1 mini Classic WiFi: Produkteinführung

1. Hauptkomponenten

(1) „1“: WLAN-Signalempfänger

(2) „2“: Stromkabel

(3) „3“: V1 mini Classic WiFi

(4) „4“: Netzteil (die Bilder dienen nur als Referenz, beziehen Sie sich bitte auf tatsächliche Produkte.)

2. Einführung in die Benutzeroberfläche

Fehler: Die Fehlerwarnleuchte. Wenn dieses Licht blinkt, zeigt dies in den meisten Fällen an, dass a

Fehler: ist aufgetreten

Normal: Betriebsanzeigeleuchte. In den meisten Fällen zeigt das Aufleuchten dieser Leuchte an, dass die Maschine normal arbeitet

Zurücksetzen: Schaltfläche zum Zurücksetzen des Servers auf die Werkseinstellungen

IP-Bericht: Verwenden Sie die Show-IP-Software, um die IP dieses Servers an den Computer zurückzugeben

TF-Karte: SD-Kartensteckplatz

Leistung: Leistungsschnittstelle

ANT: WIFI-Antenne

ETH: Netzwerkschnittstelle

3. Anmerkungen

(1) Platzieren Sie den Server während des Betriebs bitte wie in der Abbildung unten gezeigt, dh halten Sie ihn flach, um Schäden am Server zu vermeiden.

(2) Die Steckdose muss in der Nähe des Servers installiert und leicht zugänglich sein.

(3) Die beiden 6-poligen Stromanschlüsse müssen vor der Stromversorgung gleichzeitig angeschlossen werden.

(4) Dieses Produkt benötigt eine Eingangsspannung von 100~240 VAC, damit das Produkt normal funktioniert. Wenn der Server ausgeschaltet wird, muss zuerst der Netzschalter ausgeschaltet werden.

(5) Zu Ihrer Sicherheit ist es verboten, Schrauben am Server zu entfernen.

(6) Drücken Sie nicht auf die Metallknöpfe am Gehäuse.

 

III.V1 mini Classic WiFi: Verwendung und Konfiguration

1. Serververbindung

(1) Stromanschluss

Das dedizierte V1 Mini Classic WiFi-Netzteil hat zwei 6PIN-DC-Ausgänge, und der Eingang des Netzteils beträgt 100 ~ 240 VAC. Der Server kann normal arbeiten, nachdem bestätigt wurde, dass die Verbindung gut ist.

(2) Internetverbindung

(2-1) Kabelverbindung

Die mit „ETH“ gekennzeichnete Schnittstelle auf dem Serverschnittstellenfeld ist die Netzwerkkabelschnittstelle. Achten Sie beim Einstecken des Kabels auf die Richtung. Bitte setzen Sie den Kristallkopf ein. Nach dem Einsetzen hören Sie normalerweise ein leichtes „Klick“-Geräusch.

 

(2-2) WLAN-Verbindung

Das rote Kästchen im Bild ist die WLAN-Antenne, WLAN-Signal kann angeschlossen werden. Einzelheiten finden Sie unter „ipollo.com/support“.

 

2. Melden Sie sich beim Server

an

2.1 Finden Sie die Server-IP

Nachdem der Server eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist, beginnt er zu starten. Nachdem die normale Anzeige des Servers zu leuchten beginnt, können Sie die IP des Servers finden. Sie können die Software „show IP“ verwenden, um den Server

zu finden

IP wie folgt:

(1) Software herunterladen: IP anzeigen

(2) Doppelklicken Sie auf „Show IP“, um die Software zu öffnen.

(3) Drücken Sie kurz die „IP Report“-Taste auf dem Server für 1 Sekunde und lassen Sie sie los.

(4) Die Server-IP-Informationen werden wie unten gezeigt an den PC zurückgesendet:

Hinweis: Server und PC müssen sich im selben Netzwerksegment befinden, da sonst die vom Server zurückgegebenen IP-Informationen nicht empfangen werden können.

2.2 Geben Sie das Server-Backstage-Verwaltungssystem ein

(1) Nachdem Sie die IP des Servers gefunden haben, geben Sie die erhaltene IP-Adresse in den Browser ein (Google wird empfohlen), drücken Sie die Eingabetaste, um die Server-Anmeldeschnittstelle aufzurufen, und geben Sie das Standard-Administratorkonto und -kennwort ein: root

(2) drücken Sie „Anmelden“, um das Server Backstage Management System wie folgt aufzurufen:

3. Servereinstellungen

Klicken Sie auf die „Miner Configuration“-Schnittstelle von „Configuration“, um „Mining Pool“ und „Network“ einzustellen

3.1 Füllen Sie die Mining-Pool-Informationen aus

Hinweis: Dieses Handbuch nimmt den „Ameisenpool“ als Beispiel.

ETC-Mining-Adresse: stratum+tcp:// 47.108.153.82:8008

(1)Wählen Sie „Pool-Konfiguration“ und geben Sie die Mining-Pool-Informationen ein

(1-1) Die „URL“ in „Mining Pool 1“ wird mit der ETC AntPool-Mining-Link-Adresse gefüllt: stratum+tcp://47.108.153.82:8008

(1-2) „Arbeiter“ in „Pool 1“ füllen Sie „ipollomini.001“ aus; „ipollomini“ ist ein benutzerdefiniertes „Unterkonto“ im entsprechenden Mining-Pool-Konto; die Nummer mit dem Suffix ".001" ist die Nummer, die zur Unterscheidung des Servers verwendet wird;).

Hinweis: Verwenden Sie für Anpassungen wie Zahlen oder Buchstabenkombinationen englische Punkte, um sie zu trennen, ändern Sie nur die entsprechenden Zeichen und erhöhen oder verringern Sie keine Leerzeichen und Satzzeichen)

Hinweis: Um zu verhindern, dass „Pool 1“ getrennt wird und der Server nicht funktioniert, wird empfohlen, „Pool 2“ und „Pool 3“ gleichzeitig einzustellen, um sicherzustellen, dass das System wechselt automatisch zu „Pool 2“ oder „Pool 3“ für den Normalbetrieb, wenn „Pool 1“ offline geht.

3.2 Netzwerkeinstellungen

In Bezug auf die Netzwerkverbindung sind die Produkte der V1 mini Classic-Serie in zwei Modelle unterteilt: „kabelgebundene Verbindung“ und „WLAN-Verbindung“. Sie können den Server entsprechend dem entsprechenden Modell einstellen, das Sie erhalten haben, indem Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

3.2.1 Kabelverbindung

(1) Wählen Sie „Netzwerkkonfiguration“ und geben Sie die Netzwerkinformationen ein:

(2) Wählen Sie in der Protokollspalte entweder „DHCP (dynamisch)“ oder „Statisch“ (optional).

(2-1) „DHCP (Dynamisch)“-Status auswählen: Der Server bezieht automatisch eine IP-Adresse

Klicken Sie nach der Einstellung auf „SAVE&APPLY“, das System speichert und startet automatisch neu, damit es wirksam wird, und der Server beginnt normal zu laufen.

Ende hier, die Konfiguration des Servers ist abgeschlossen, herzlichen Glückwunsch, dass Sie Miner geworden sind.

(2-2) „Statischen“ Zustand auswählen

(a) Geben Sie IP-Adresse, Netzmaske, Gateway und DNS-Server nacheinander in die vier Felder unten ein und klicken Sie dann auf „SAVE&APPLY“

(b) Nachdem die Seitenpufferung abgeschlossen ist, ist die Konfiguration des Servers abgeschlossen, herzlichen Glückwunsch, dass Sie Miner geworden sind.

Hinweis: Die in der Abbildung (statisch) unter "Netzwerkkonfiguration" eingetragenen Protokollinformationen dienen nur als Referenz. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Netzwerkprotokollinformationen vor Ort.

3.2.2 WLAN-Verbindung

(1) Nachdem der V1 mini Classic WiFi-Server eingeschaltet wurde, sendet er das WiFi-Signal „iPollo_XXXXX“; Schalten Sie den Laptop ein und verbinden Sie sich mit dem drahtlosen Signal „ipollo_XXXXX“

(2) Durchsuchen Sie die Standard-IP-Adresse des Servers „192.168.2.1“ auf der Website, um die Server-Anmeldeschnittstelle aufzurufen:

(3) Geben Sie das Passwort „root“ ein, um die Benutzeroberfläche für die Serverhintergrundsteuerung aufzurufen, klicken Sie auf „Wireless“, um die Benutzeroberfläche für die Drahtloseinstellungen aufzurufen

(4) Ändern Sie die SSID und das zugehörige Passwort (bitte stellen Sie sicher, dass keine Fehler auftreten können, sonst kann sich der Server nicht mit dem richtigen Netzwerk verbinden)

(5) Klicken Sie nach der Bearbeitung auf "Speichern und anwenden"

(6) Nach der Anwendung muss der Server ausgeschaltet und neu gestartet werden;

(7) Der Laptop ist mit dem drahtlosen Signal "Nano (das Netzwerk der Umgebung, in die der Computer gehört)" verbunden

(8)Öffnen Sie das ShowIP-Tool und drücken Sie die Schaltfläche „IP-Bericht“ des Servers, um die neue IP-Adresse des Servers zu erhalten, die die IP der WLAN-Einstellung ist.

(9) Verwenden Sie Google Chrome, melden Sie sich bei der IP an, die vom obigen Tool showIP angezeigt wird, Sie können den Serververwaltungshintergrund eingeben und die Mining-Pool-Informationen eingeben, um die Servereinstellungen abzuschließen.

3.3 Änderung des Login-Passworts

Wenn Sie das Server-Login-Passwort ändern müssen, gehen Sie wie folgt vor:

(1) Der Server ist eingeschaltet und mit dem Netzwerk verbunden;

(2) Geben Sie über den Browser (Google) das Passwort des Server-IP-Kontos und die Anmeldeinformationen ein, um den Hintergrund der Server-Webseite aufzurufen;

(3) Klicken Sie auf „System“ und wählen Sie „Passwort ändern“;

(4) Geben Sie das geänderte neue Passwort in „Neues Passwort“ ein und geben Sie das geänderte neue Passwort erneut in „Bestätigung“ ein und klicken Sie dann unten auf „SPEICHERN“, um es zu übernehmen:

Hinweis: Der „Antpool“-Mining-Pool wird oben als Beispiel verwendet. Wenn Sie andere Mining-Pools verwenden, ändern Sie sie bitte in die Adresse des Mining-Pools, den Sie verwenden möchten, und lesen Sie die entsprechenden Mining-Pool-Betriebsanweisungen.

IV. WARNUNG

Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Bestimmungen. Der Betrieb unterliegt den folgenden zwei Bedingungen: (1) Dieses Gerät darf keine schädlichen Interferenzen verursachen, und (2) dieses Gerät muss alle empfangenen Interferenzen akzeptieren, einschließlich Interferenzen, die einen unerwünschten Betrieb verursachen können.

Achtung: Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von der für die Konformität verantwortlichen Partei genehmigt wurden, können die Berechtigung des Benutzers zum Betrieb des Geräts ungültig machen.

HINWEIS: Dieses Gerät wurde getestet und entspricht den Grenzwerten für ein digitales Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Bestimmungen. Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz vor schädlichen Interferenzen bei einer Installation in Wohngebieten bieten. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie ausstrahlen und kann, wenn es nicht gemäß den Anweisungen installiert und verwendet wird, schädliche Störungen des Funkverkehrs verursachen. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass bei einer bestimmten Installation keine Interferenzen auftreten.Wenn dieses Gerät schädliche Störungen beim Radio- oder Fernsehempfang verursacht, was durch Ein- und Ausschalten des Geräts festgestellt werden kann, wird dem Benutzer empfohlen, zu versuchen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beheben:

– Neuausrichtung oder Neupositionierung der Empfangsantenne

--Erhöhen Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.

--Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose in einem anderen Stromkreis als dem an, an dem der Empfänger angeschlossen ist.

--Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker, um Hilfe zu erhalten.

Wichtige Tipps

(1)Nachdem die Maschine normal läuft, verwenden Sie bitte die „24-Stunden-Rechenleistung des Mining-Pools“ als Stabilitätskriterium;

(2)Es wird empfohlen, das Original-Standardnetzteil zu verwenden, um Schäden an der Maschine oder Sicherheitsunfälle zu vermeiden;

(3)Versuchen Sie, das Original-Standardnetzteil zu verwenden, das den Spannungsstoß im Moment des Einschaltens unterdrücken kann;

(4)Bitte achten Sie darauf, kein Wasser oder andere Flüssigkeiten auf die Maschine zu spritzen, insbesondere nicht auf die Teile außerhalb der Hülle;

(5)Achten Sie auf Belüftung und Wärmeableitung, blockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen und platzieren Sie sie nicht auf brennbaren Materialien und Stoffen;

(6)Wenn Sie das Gehäuse entfernen müssen, um das Problem zu überprüfen, wenden Sie sich unbedingt an den Kundendienst und öffnen Sie das Gehäuse ohne Erlaubnis ohne Garantie

.